Vom Budget bis zur Einrichtung: Das neue Badezimmer planen

Wer ein Badezimmer neu gestalten möchte, steht vor einer großen Herausforderung: Das neue Bad soll schließlich nicht nur praktisch eingerichtet sein, sondern auch mit modernen Farben und Designs zu einem Hingucker werden. Damit der finanzielle Rahmen eingehalten und bei der Planung alles bedacht wird, sind die folgenden Aspekte wichtig.

Wichtige Merkmale notieren: Das Bad mit einer Checkliste planen

Bevor die Möbel ausgesucht werden, ist das Erstellen einer Checkliste zu empfehlen. Auf dieser Liste werden alle Merkmale gesammelt, die das neue Bad aufweisen sollte. Mit wie vielen Waschbecken soll es ausgestattet sein? Wird die Toilette in das Bad integriert oder in einem separaten Raum installiert? 

Auch stellt sich die Frage, ob das Badezimmer über eine Dusche und eine Badewanne verfügen soll, alternativ kann eine besonders große Dusche gewählt werden.

Bei der Erstellung der Checkliste spielt die Familienplanung eine wichtige Rolle: Die Zahl der Waschmöglichkeiten ist von der Anzahl der Personen abhängig, die das Badezimmer nutzen. Mit dem Gedanken an die Zukunft ist die Entscheidung für eine ebenerdige Dusche vorteilhaft. Auch der benötigte Stauraum und die Anzahl und Lage von Stromanschlüssen gehören auf die Checkliste.

Budget aufstellen und Fachkräfte beauftragen

Im nächsten Schritt werden die Kosten für das neue Bad kalkuliert. Dabei sollte das Budget aufgestellt werden, das maximal zur Verfügung steht. Von dieser Summe werden rund 10% für unerwartete Zusatzkosten eingeplant, der Rest gibt das Budget an, das bei der Einrichtung nicht überschritten werden sollte. Zeitgleich können auch verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten verglichen werden.

Ist der finanzielle Rahmen geregelt, sollte ein Zeitplan für den Umbau aufgestellt werden. Nun kommt auch die professionelle Unterstützung ins Spiel: Besonders effektiv verläuft der Umbau mithilfe eines Badplaners, der alle Schritte überwacht. Kostengünstiger ist die Beauftragung einzelner Firmen und das selbstständige Durchführen mancher Umbaumaßnahmen.

Das Badezimmer einrichten: Möbel und Dekorationsartikel kaufen

Im letzten Schritt ist es endlich Zeit, die Einrichtung des neuen Badezimmers auszusuchen, Angebote in Sanitär- und Möbelhäusern liefern Anregungen. Unter Beachtung des Budgets wird die Entscheidung für die Einrichtung getroffen, bei der Auswahl der Fliesen, Schränke und Sanitärtechnik ist auf ein stimmiges Gesamtkonzept zu achten.

Während das neue Badezimmer Gestalt annimmt, kann bereits ein Teil des restlichen Budgets in Dekorationsartikel und Zubehör investiert werden. Die Dusche wird durch einen Vorhang vervollständigt, eine Abdeckung verziert die Badewanne. Auch Handtuchhalter, Badvorleger und eine WC-Garnitur dürfen nicht fehlen. Nach Abschluss der Bauarbeiten erstrahlt das Bad mit einer modernen Einrichtung, frischen Farben und passender Dekoration in einem völlig neuen Glanz!

Andere interessante Beiträge: